Archiv der Kategorie: Phillipinen

Gegen den Wind von Mindanao nach Sorong

Tibanban, Mindanao

Unser letzter Stop in den Philippinen, das Städtchen Tibanban neben der Insel Sigaboy gefällt uns nochmals ausserordentlich gut.
Tibanban
Tibanban im Golf von Davao…
Tibanban
…überrascht uns mit einem grandiosen Empfang am Strand,…

Mit dem Dinghy am Strand angekommen werden wir umringt von bisher selten erlebter Kinderschar, alle sind neugierig aber etwas zu scheu um ihr Schulenglisch auszuprobieren.

Zum Glück gesellen sich auch Roy und seine Frau Rannen Lin Fuentes dazu, die beide ganz gut Englisch sprechen.

Wir plaudern ein paar Minuten und machen ab, später zum Kaffee vorbei zu kommen. Einmal im Städtchen sind wir positiv überrascht. Es hat ein paar Wechselstuben, Tankstellen, einen Markt und viele kleine Läden und die Menschen grüssen uns ausnahmslos freundlich und interessiert. Der Ort scheint etwas grösser als Babak auf Samal, aber wohl weniger oft besucht von Touristen/Weissen. Gegen den Wind von Mindanao nach Sorong weiterlesen

Kurzbesuch in Davao, Mindanao, Philippinen

Oceanview Marina Davao

Und so sind wir also wieder einmal angekommen, diesmal hier in Davao. Eigentlich waren die Philippinen gar nie auf unserer Wunschliste, aber jetzt wo wir schon mal hier sind, sind wir sehr gespannt.

Die Einfahrt zur Marina ist aussergewöhnlich.
Ocenview Marina on Samal
Der Eingang zur Oceanview Marina ist gut abgesichert.

Es hat ein Tor und 2 Absperrungen aus Schwimmkörpern und ich kommuniziere mit Ruth im Büro über Satellitentelefon, damit die Arbeiter der Marina das Tor für uns öffnen. Aber was ist los? Als sie eine Weile am Tor rumgemacht haben, werfen sie beide Hände nach uns, wir deuten ihr Zeichen mit “geht weg, geht weg”.

Nach einer Weile rufe ich noch mal an, Ruth erklärt mir “die Arbeiter warten auf euch”. Ok, das hat für uns anders ausgesehen. Wir tasten uns vorsichtig in die Marina und machen am Steg fest.

Kurz darauf verstehen wir, dass das Zeichen für “Kommt her” genauso ist, wie bei uns “Geht weg”. Kein Wunder, sind wir verwirrt. Kurzbesuch in Davao, Mindanao, Philippinen weiterlesen

Von Kosrae nach Pohnpei, Lamotrek, Elato, Yap bis in die Philippinen

Unser Weg nach Westen ist zäh. Erst warten wir in Kosrae 10 Tage lang, bis wir endlich das Cruising Permit verlängert bekommen, dann noch 3 weitere Tage bis das Wetterfenster iO scheint.

Dann segeln wir los mit dem Ziel Lamotrek, gut 1000 Meilen weiter westlich. Aber der Schein trügt. Wir segeln die ersten 20 Stunden, dann ist der Wind weg, und zwar komplett. Wir motoren zwei weitere Tage bis nach Pohnpei und entscheiden dort anzuhalten um aufzutanken und auf Wind und besseres Wetter zu warten.

Pohnpei

Check-in Pohnpei
Zusammen mit Foxy Lady erleben wir die Prozeduren von Immigration in Pohnpei

Den ersten Tag verbringen wir festgemacht am Handelspier, die Beamten wollen uns wieder alle sehen, lassen aber ordentlich auf sich warten. Immerhin, die Foxy Lady checkt gleichzeitig aus, so verbringen wir die Zeit mit Kaffee, Kuchen und Bier und plaudern über die Erlebnisse der letzten Wochen. Von Kosrae nach Pohnpei, Lamotrek, Elato, Yap bis in die Philippinen weiterlesen